Das Jahr 2014

Mitglieder der „Peißnitzhaus Förderkreis gemeinnützige eG“ feiern positive Bilanz der bisherigen Arbeit und blicken hoffnungsvoll dem neuen Jahr entgegen.

„Es grenzt schon an ein Wunder…“ so der Vorstand bei seinem Bericht auf der Generalversammlung der Genossenschaft am 5. Dezember 2014 – nur eineinhalb Jahre nach der Gründung, unmittelbar vor dem Hochwasser.

Vieles wurde mit vereinten Kräften geschaffen: Das Haus ist durch neue Zwischendecken gerettet, Sicherungsmittel der Stadt stehen für die Dachsanierung bereit, erhebliche Fluthilfemittel werden ab dem nächsten Jahr sowohl vom Verein (für den Einbau von Sanitäranlagen) als auch von der Stadt für Flutschäden an der Gebäudesubstanz und den Außenanlagen verbaut.

Die weiteren Sanierungsabschnitte werden im Zusammenhang mit der offiziellen Einordnung des Peißnitzhauses in das Fördergebiet „Soziale Stadt“ geplant. Dies soll in einer der nächsten Stadtratssitzungen passieren.

Sobald alle mit Fördermitteln bzw. Kommunal- und Steuerrecht im Zusammenhang stehende Fragen geklärt sind, wird man mit der Stadt gemeinsam ein Konzept zur Übertragung des Eigentums in die Genossenschaft erarbeiten.

„Umso wichtiger wird es für uns sein, jetzt die Genossenschaft weiter zu vergrößern und weiter zu professionalisieren -ohne dabei das aus dem Auge zu verlieren, wofür wir alle beigetreten sind, nämlich der Kultur in der Natur am Peißnitzhaus eine Garantie zu geben in dem wir die finanzielle Grundlage dafür schaffen.“

1.000 Euro, die auch in Raten angespart werden können, sind die Grundlage für eine Mitgliedschaft in der Genossenschaft. Man kann auch mehrere Anteile zeichnen – wie es schon einige Mitglieder getan haben.

Knapp 70 Hallenser haben sich schon für eine Investition in das Peißnitzhaus entschieden.

Eine Investition, auf die es garantiert KEINE Zinsen gibt !

Kultur-Dividende haben die Mitglieder z.B. zur Generalversammlung in Form eines Buffets und eines Kulturprogrammes. Andere haben bereits in diesem Sommer eine Freikarte beim Peißnitzhaus-Festival in Anspruch genommen.

Und so, wie die Genossenschaft die Kultur am- und bald auch im – Haus fördert und garantiert, so steigen die Möglichkeiten der Mitglieder, Kultur und Gemeinschaft (statt Zins) zu genießen.

© 2018 Peißnitzhaus Genossenschaft